Seite auswählen

Sehr schnell mal schränken wir uns selbst ein, weil in unserem Kopf – mehr oder weniger bewusst – ein erhobener Zeigefinger rumgeistert: „Was könnten sich die anderen denken!“ 

Doch mit welchen Auswirkungen:

Wir tun Dinge, auf die wir Lust haben, überhaupt nicht.
Oder wir ziehen es nicht so durch, wie es uns im Moment entsprechen würde.
Oder wir machen etwas, worauf wir eigentlich so gar keinen Bock haben.
Wir arbeiten zum Beispiel mehr, als es uns im Moment gut tut.
Und vieles mehr.

Letztlich orientieren wir uns durch diese mahnende, strenge Stimme im Kopf stark am Außen. Und entfernen uns dadurch von uns selbst, von unseren Bedürfnissen und Wünschen.

In diesem Video erzähle ich dir zwei Geheimnisse, die du kennen solltest.
Ich möchte dir Mut machen. Mut, dich mehr um dich und weniger um die anderen zu kümmern.
Daher findest du unter dem Video noch ein paar Fragen, die dir helfen können, mehr deinem eigenen Kopf und Herz zu folgen.

Damit du freier und selbstbestimmter entscheiden und handeln kannst.

 

 

Na, wie ist es bei dir?

 

Hast du Bereiche in deinem Leben, wo diese innere, kritische Stimme, die dich darauf hinweist, dass „die anderen“ etwas nicht goutieren könnten, besonders laut ist?
Wobei meldet sich das „Was könnten die anderen denken!“ vorrangig? Im Bezug auf dein Äußeres, dein berufliches Umfeld, Freundeskreis, Wohnbereich, Beziehung, …

Wer sind denn eigentlich „diese Anderen“?
Vor wessen Urteil hast du Angst?
Sind diese anderen Menschen wirklich so wichtig für dich?

Wie würde sich dein Leben verändern, wenn du dich zumindest ein bisschen weniger darum kümmern würdest, was andere von deinem Tun (oder Nichttun) halten?
Was würdest du dann anders machen?
Wie würdest du dich dann fühlen?

Was wären ein, zwei kleine Schritte, wie du hier zu mehr Freiheit kommen könntest?
Was könntest du einfach mal ausprobieren?
Nimmst du dir konkret etwas vor?

Was kann dir bei der Umsetzung helfen?
Wie kannst du dir Mut machen?
Wie kannst du da dranbleiben und nicht aufgeben?
Wie kannst du dich an dein Vorhaben auch in einigen Wochen noch erinnern?

 

Ich freue mich, wenn du – zum Beispiel gleich unten im Kommentar – mir schreibst, was du für Erfahrungen mit dem „Was könnten sich die anderen denken“ hast. Was hilft dir, freier zu agieren? Was ist dir schon gelungen? Was fällt dir vielleicht manchmal noch schwer?

 

Orientiere dich an dir und deinen Bedürfnissen!
Du verdienst es.

 

Mit sonnigen Grüßen

PS: Wenn du auf dieser Seite oben rechts deine E-Mail-Adresse einträgst, halte ich dich auf dem Laufenden, wenn ich wieder Inspirationen für dich habe.

 

Share Button