Mütter mit schlechtem Gewissen. Raus aus den Anspruchsfallen!

Bücher & Videos, Gedankengänge, Tipps | 0 Kommentare

Warum hat sich so wenig verändert in den letzten 25 Jahren? Warum haben heute noch immer so viele Mütter ein schlechtes Gewissen, wenn sie berufstätig sind? Welchem Druck setzen sich Frauen aus, wenn sie versuchen alles möglichst perfekt unter einen Hut zu bringen? Welche Wege gibt es hier heraus?

Vor kurzem hat mich eine Diskussion in einer Facebook-Gruppe sehr aufgewühlt. Denn noch immer haben so, so viele berufstätige Mütter ein schlechtes Gewissen ihren Kindern gegenüber. Sie tragen die Angst mit sich herum, eventuell eine Rabenmutter zu sein.
Das darf doch nicht wahr sein, dass sich daran nicht wirklich was verändert!

Und von vielen Frauen, mit welchen ich arbeite, weiß ich, wie sehr sie sich unter Druck stehen, weil sie versuchen, alles unter einen Hut zu bringen, allen gerecht zu werden. Muss das sein?

In diesem Video berichte ich dir von meinen eigenen Erlebnissen und teile mit dir meine Gedanken, was es braucht, um aus diesen Anspruchsfallen auszusteigen.

Und nun zu dir: Was sind Erfahrungen und Wahrnehmungen? Hast du Tipps, wie sich das verändern lässt?

Hinterlasse doch unten einen Kommentar dazu!

Ich wünsche dir ein partnerschaftliches Umfeld!
Denn: Du bist gut genug.

Alles liebe für dich und mit sonnigen Herzensgrüßen!
deine Elke

Dir selbst eine gute Freundin sein.

Hier kannst du dich für meinen kostenlosen, vierteiligen Videokurs anmelden und gleich damit starten.

E-Mail*
Vorname
Nachname
Share Button