In den eigenen Stärken baden

In den eigenen Stärken baden

Ich öffne meinen Blog und stelle mit Entsetzen fest, dass mein letzter Beitrag schon über einen Monat alt ist. Da ist es sofort wieder, das Gefühl, nicht gut genug zu sein. „Wen interessiert schon ein Blog, der nicht regelmäßig gefüttert wird? So wird das nichts! Hätte ich mir eh denken können, dass (mehr …)